Stoppelbearbeitung in Senden-Ottmarsbocholt im Fokus

Kemper StalkBuster im Einsatz zu sehen

Die Stoppelbearbeitung nimmt durch die steigende Maiszünsler- und Fusarium-Pilze- Problematik immer mehr an Wichtigkeit zu. In der Branche ist das Bewusstsein für eine notwendige Bodenbearbeitung längst geweckt. 

Der Feldtag in Senden-Ottmarsbocholt am 30. August 2018 befasst sich mit genau dieser Thematik. Neben Vorträgen zu bspw. Reststoppelzerkleinerung und entsprechenden Verfahren wird dem Besucher zudem eine Vorführung des neuen Kemper StalkBusters geboten.

Weitere Informationen und eine Einladung zum Feldtag erhalten Sie hier.

 

 


06.08.2018